Skip to main content

Fahrverhalten

Was umfasst Fahrverhalten in Webfleet?

Die Webfleet Geräte LINK und CAM 50 sind in der Lage, sog. Fahrereignisse/ Fahrmanöver aufzuzeichnen. Die betroffenen Manöver sind Lenken und Bremsen.

Wie werden die Manöver aufgezeichnet? 

Fahrmanöver werden vom LINK durch den integrierten Fliehkraftsensor ermittelt. Bei Einsatz einer CAM ohne LINK Box (Standalone-Variante) dementsprechend von der verbauten CAM. Je nachdem, wie stark dieses Ereignis ist, erfolgt daraufhin eine Meldung im Webfleet und wenn gewünscht auch auf dem im Fahrzeug verbauten PRO-Gerät oder der CAM 50.

Ab wann erfolgt eine Meldung im Webfleet?

Bereits ab dem Schweregrad 1 können Manöver im Webfleet beim jeweiligen Fahrzeug unter „Fahrten“ und dort bei den Auffälligen Fahrmanövern angezeigt werden.

Ab wann wird ein Video mit Ereignis in Webfleet angezeigt?

Wenn es den Schweregrad 3 (in einem Bereich von 1-5) erreicht und im Fahrzeug entsprechend eine CAM inkl. zugehörigem Dienst verbaut wurde.

Wie wird dieser Schweregrad ermittelt?

Die Mindestwerte für ein Ereignis sind 0,5 Sekunden für Bremsmanöver 1 Sekunde für Lenkmanöver. Ein Ereignis der Stufe 3 entspricht einem Aufschlag von 30 % auf den Mindestwert (also 0,65 Sekunden bzw. 1,3 Sekunden).

Kann der Fahrer bei starken Manövern gewarnt werden?

Der Fahrer kann eine akustische Warnung erhalten, wenn dies in der Fahrzeugeinstellung aktiviert ist. Zudem ist eine Anzeige auf dem Driver Terminal oder der CAM möglich. Wenn ein Fahrer ein scharfes Lenk- oder Bremsmanöver durchführt, wird ein Benachrichtigungssymbol auf dem PRO Driver Terminal angezeigt. Das Symbol gibt die Schwere des auffälligen Fahrmanövers mit orangefarbenen und roten Punkten sowie Bewertungen von 1 bis 5 an.

Bei weiteren Fragen an unsere Experten oder dem Wunsch nach einem auf die Flotte zugeschnittenen Angebot: